für Nicht-Wohngebäude

Ziel

  • Einschätzung des energetischen Objektzustandes
  • Informationen über Optimierungsmaßnahmen
  • Aufzeigen von Fördermöglichkeiten

Schwerpunkte

  • Vor-Ort-Termin mit Begehung des Objektes
  • Bewertung des Ist-Zustandes auf Basis der Vor-Ort-Sichtung
  • Optimierungsvorschläge zur Gebäudehülle, der Anlagentechnik und zum Nutzerverhalten unter Berücksichtigung der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV)
  • Aufzeigen von Fördermöglichkeiten

Ergebnis

  • Kurzdokumentation Ihres Objektes
  • Überschlägige Bewertung Ihres Objektes einschließlich Mängelprotokoll aus der Begehung
  • Verbesserungs- und Optimierungsvorschläge
  • Prinzipielle Fördermöglichkeiten