Der Energiebedarfsausweis ist mehr als nur ein öffentlich-rechtliches Pflichtpapier: Ist das Gebäude erst einmal auf dem Computer eingegeben, so können in wenigen Schritten aus dem Datensatz Varianten gebildet werden, z.B. wie hoch das Einsparpotenzial bei gedämmten Wänden / Dach / Fenster oder mit einem neuen Brennwertkessel ist. Die berechneten Werte sind auch Grundlage für die große BAFA-geförderte Energieberatung.

Ziel

  • Erstellen eines Energieausweises Typ "Bedarf" für Ihr Wohngebäude
  • Darstellung der energetischen Eigenschaften des Objektes auf Basis berechneter Werte des Energiebedarfes
  • Einordnung des untersuchten Objektes in Effizienzklassen gemäß EnEV 2014
  • Erfüllung der Energieausweis-Pflicht für Verkauf und Vermietung von Häusern und Wohnungen
  • Einordnung des untersuchten Objektes in eine Skala mit Effizienzklassen A+ bis H

Randbedingungen

  • für Neubauten
  • für Wohngebäude im Bestand
  • Bilanzierung für Wohngebäude gemäß DIN 4108-6 in Verbindung mit DIN 4701-10 und -12 und PAS 1047 oder nach DIN V 18599
  • aktuelle bemaßte Pläne müssen vorhanden sein, Aufmaß gegen Mehrpreis möglich
Preise:  bis 4 WE und 200 qm Grundfläche 
              (inclusive Vor-Ort-Begehung und Bestandsaufnahme)  
pro Wohngebäude, im Umkreis von 50 km, gerechnet vom Sitz effeff.net ,Donauwörther Str.05, 09114 Chemnitz
              300,00 Euro (incl.MwSt.)
bis 100 km zusätzliche Fahrstrecke - zuzüglich Fahrtkostenpauschale von jeweils 
                36,00 Euro  (incl.MwSt.)
 

Optional (gegen Mehrpreis)

  • gerechnete Varianten mit Einsparpotenzial für verschiedene Bau- oder Anlagenteile

Ergebnis

  • Energieausweis gemäß EnEV 2016 §16 auf Grundlage des Energiebedarfs
  • Vorschläge kosteneffizienter Modernisierungsmaßnahmen