Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Bbl2:2006-03

Ziel

Ermittlung der Gleichwertigkeit von Anschlussdetails, ggf. mit einer numerischen 2D-Wärmebrückenberechnung nach den ISO 10211 beschriebenen Verfahren zum Ansatz eines verminderten Wärmebrückenkorrekturwertes UWB von 0,05 W/m2K gem. der Bilanzierungsvorschriften der EnEV und der KfW Effizienzhausberechnung

Voraussetzungen

  • Der Auftraggeber liefert die Anschlussdetails als nachvollziehbare Skizzen mit Bemaßung in ausreichender Detailschärfe mit Angaben der Materialkennwerte (D Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit)
  • Der Auftraggeber liefert Grundrisse und Schnitt des Gebäudes zur Identifizierung der nachzuweisenden Anschlussdetails
  • Zur optionalen Berechnung und Dokumentation der Temperaturfaktoren fRSi sind die anzusetzenden Randbedingungen anhand der tatsächlichen Nutzung abzustimmen

Ergebnis

  • Identifizierung der nachzuweisenden Anschlussdetails in den Planunterlagen
  • Abbildung der Anschlussdetails in einer geeigneten 2D-Wärmebrückensoftware
  • Zuweisung der Baustoffkennwerte
  • Festlegung der Randbedingungen nach DIN 4108 Bbl. 2
  • Berechnung des längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten 
  • Berechnung von ΔUWB für das Gebäude
  • Zusammenfassende Dokumentation (als PDF-Datei)

 

Preis:  

-Identifizierung der nachzuweisenden Anschlussdetails und Berechnung der ersten 5 Wärmebrücken (psi Wert) pauschal 

                                                                                   775,00 Euro

jede weitere Wärmebrücke                                       83,00 Euro

-Beratungsleistungen pro Stunde                            75,00 Euro

-zusätzliche Berechnung und Dokumentation der

Temperaturfaktoren fRsi je Wärmebrücke               35,00 Euro