Heizungsplanung für Wohnhäuser im Neubau für bis zu 12 Räume, größer auf Anfrage

Voraussetzungen

  • Lieferung von vermassten Gebäudeplänen
  • Vorgabe der Bauteil U-Werte des Gebäudes
  • Einzeichnen der Anbringungsorte der Heizkörper / Fußbodenverteiler und des Rohrnetzverlaufs in die Gebäudepläne
  • Angabe des Wärmeerzeugers (Art, Typ, Energiequelle)
  • Raumtemperaturen nach individuellem Kundenwunsch oder nach DIN-Vorschlag
  • Aufheizreserve: keine oder nach Kundenwunsch
  • bei Fußbodenheizung: Angabe des Herstellers oder Systemlieferanten, Verteiler müssen mit einstellbaren Durchfluss-Anzeigern (Topmeter o. ä.) ausgerüstet sein
  • Der Auftraggeber benennt die Heizkörpernormleistungen bzw. übergibt geeignete Unterlagen, nachdem ihm die Raumheizlast mitgeteilt worden ist.

Ergebnis

  • raumweise Berechnung des hydraulischen Abgleichs mit allen relevanten Daten für die Ventilvoreinstellung nach dem ausführlichen Verfahren (B) nach VdZ bzw. KfW zum hydraulischen Abgleich
  • Raumheizlasten und Gebäudeheizlast nach DIN EN 12831 zur Dimensionierung der Zentrale
  • vollständige Rohrnetzberechnung, incl. Dimensionierung der Rohrleitungen hinsichtlich des Durchmessers, incl. Strangschema
  • Rohrhydraulik optimiert hinsichtlich Effizienz und guter Regelbarkeit der Anlage (Ventiltyp, Ventilautorität, Heizflächenkennwert)
  • Einstellwerte für den hydraulischen Abgleich ermitteln: im Nennbetriebspunkt Förderhöhe und Volumenstrom zur Pumpeneinstellung, Vorlauftemperatur im Nennbetriebspunkt zum Einstellen der Reglerkennlinie, bei Radiatoren: Ventiltyp, kv Wert und Ventilvoreinstellung, bei Fußbodenheizung: Nenndurchfluss der Heizkreise im Betriebspunkt
  • vollständige Dokumentation der für die Berechnung und Geräteeinstellung relevanten Daten

Preis: 650,00 Euro ( incl. MwSt. ) 

bei mehr als 12 Räumen zuzüglich 45,00 Euro pro Raum